Nassfeldpass / Passo di Pramollo
Land:

Region: Friaul
Höhe:

1530 m

Position:

46 33,637 N
013 16,547 E

max. Steigung:

14 %

von: Tröpolach (A)
nach: Pontebba (I)
Wintersperre: 10-05
Maut: -
Denzel: 59
Schwierigkeit: SG 2-3

Die Fahrt vom österreichischen Tröpolach hinauf zum Nassfeldpass (1530 m) erinnert sowohl landschaftlich als auch fahrerisch an die Eifel. Eine breite und bis auf einzelne Flicken auch gut asphaltierte Straße schwingt sich in vielen Kurven und vereinzelten Kehren durch dichten, dunklen Wald hinauf zum Pass. Erst kurz vor der Passhöhe erinnert die Landschaft wieder an die Alpen.

Am Nassfeldpass; Bild: Michael Panitzki

Kuh am Nassfeldpass; Bild: Ulf Panitzki

Die italienische Südrampe ist deutlich steiler, enger und daher fahrerisch interessanter und anspruchsvoller. Ein unbeleuchteter Kehrentunnel ist zu durchfahren. Der Pass selbst ist ein flacher Rücken mit einem kleinen Stausee, malerisch umrahmt von Hügeln und einzelnen Felsformationen. Die ausgeprägte touristische Infrastruktur in Form mehrerer Hotelburgen stört das Bild ein wenig. Sehr angenehm ist die geringe Verkehrsdichte.


Südauffahrt mit Kehrentunnel; Bild: Michael Panitzki

HomeÜbersichtskarteÜbersicht PässeTour: U/M 2004-09, Text: Michael Panitzki, Bilder: Michael Panitzki oder wie angegeben