Col de la Cloche
Land:

Region: Hochdauphiné
Höhe:

1791 m

Position:

44 35,617 N
006 34,156 E

max. Steigung:

9 %

von: Guillestre
nach: Embrun
Wintersperre: -
Maut: -
Denzel: 524
Schwierigkeit: SG 3-4

noch nicht gefahren

Von Guillestre führt eine asphaltirte Straße über die kleine Ortschft Risoul hinauf zum Skigebiet Risoul 1850. Die kahlen Berghänge und die zahllosen Liftanlagen sind nicht zu übersehen. Von hier führt die geteerte Alternative links hinab zur Nordauffahrt des Col de Vars. Schotterfreunden sei dagegen die Fahrt über den Col de Valbelle und weiter über den Col de la Coche ins Tal der Durance nach Embrun am Lac de Serre Ponçon empfohlen.

Die Nordauffahrt zum Col de Valbelle (2372 m) führt als einspurige Schotterpiste von Risoul 1850 zunächst in südliche Richtung, um hinter dem Pass nach Westen abzuknicken. Die stellenweise sehr grob geschotterte Westrampe führt in unzähligen Kurven immer tiefer zum Col de la Cloche. Hier führt eine schmale, geteerte Abfahrt nach St. André. Die geschotterte Alternative mündet bei der Ortschaft le Villard in die Westauffahrt zum Col de Parpaillon.

Von der Nordauffahrt zum Col de Valbelle zweigt etwa 1,5 km unterhalb der Passhöhe ein ebenfalls geschotterter Weg rechts ab. Dieser führt am Col de Chérine (2270 m) vorbei hinauf zu einem Aussichtspunktl auf dem Clot de l'Alpe mit dem Orientierungstisch "Table d'Orientation du Clot de l'Alpe", wo die Piste endet.

HomeÜbersichtskarteÜbersicht PässeTour: -, Text: Michael Panitzki, Bilder: Michael Panitzki oder wie angegeben