Mont Froid
Land:

Region: Savoyen
Höhe:

2822 m

Position:

45 14,063 N
006 50,664 E

max. Steigung:

-

von: Col de Sollières
nach: Mont Froid
Wintersperre: -
Maut: -
Denzel: -
Schwierigkeit: SG 5

noch nicht gefahren

Vom Col de Sollières (2625 m) führt eine Miltärpiste den steilen Südosthang des Mont Froid (2822 m) hinauf zu der auf dem Gipfel gelegenen gleichnamigen Festung. Trotz des geringen Höhenunterschieds ist die Piste extrem schwer zu fahren und sollte nur von einem Team erfahrener Piloten leichter Sportenduros in Angriff genommen werden. Sämtliche Kehren sind ausnahmslos eng und in einem desolaten Zustand. Die Piste ist durchweg stark ausgesetzt und die Fahrbahnbreite verringert sich dank zahlreicher Hangabgänge bis auf Reifenbreite. Die Passage erfordert neben aufmerksamer Erkundung und geeigneten Sicherungsmaßnahmen großes Können gepaart mit einer guten Portion Mut. Zu Fuß ist man kaum langsamer. Die Aussicht von der verfallenen Gipfelfestung auf den Gipfel des Dent d’Ambin, das Vallon de Savine und den Lac de Savine lohnen den halbstündigen Aufstieg.

Das Fort du Mont Froid wurde 1897 fertig gestellt. Es besteht aus zwei 500 m auseinander stehenden Blöcken, dem Ostblock auf 2780 m und dem Westblock auf 2822 m. Die Besatzung der Anlage bestand aus 100 Mann. Das Fort du Mont Froid kontrollierte zusammen mit den Fort du Mont Malamot das Vallée d’Arc und die Hochebene von Mont Cenis bis zum Col du Clapier. Die Anlage war im April 1945 Gegenstand heftiger Kämpfe. Deutsche Gebirgsjäger und Französische Truppen lieferten sich hier blutige, aber militärisch letztendlich sinnlose Gefechte.

HomeÜbersichtskarteÜbersicht PässeTour: -, Text: Michael Panitzki, Bilder: Michael Panitzki oder wie angegeben