Passo di Vézzena
Land:

Region: Trentino/Venetien
Höhe:

1402 m

Position:

45 57,394 N
011 19,734 E

max. Steigung:

17 %

von: Alb. Ghértele
nach: Alb. Monte Rovere
Wintersperre: -
Maut: -
Denzel: -
Schwierigkeit: SG 2-3

Der 1402 m hohe Passo di Vézzena ist der Zugang vom Assatal in Venetien auf die Hochebene von Lavarone. Die vom Albergo Ghértele kommende Straße ist zweispurig ausgebaut und asphaltiert. Fahrerische Schwierigkeiten gibt es keine. Da es sich bei der Strecke nicht um eine Hauptverkehrsader handelt hält sich der Verkehr normalerweise in Grenzen. In der Ferienzeit und am Wochenende zieht es jedoch viele Ausflügler in das südlich gelegene Gebiet rund um den Monte Verena. Am Passo di Vézzena beginnen auch die fahrerisch und landschaftlich attraktiven Zufahrten zur Porta Manazzo und zum Monte Verena. Während der Weg zur Porta Manazzo leider gesperrt ist, darf die Strecke zum Monte Verena ohne Einschränkung befahren werden.

HomeÜbersichtskarteÜbersicht PässeTour: U/M 2005-06, Text: Michael Panitzki, Bilder: Michael Panitzki oder wie angegeben